Unterstütze das Projekt MetaModels aktiv mit der Teilnahme an einem Fundraising

Warum Fundraisings?

Die Erweiterung MetaModels erlaubt es, Datenmodelle in Contao abzubilden, d.h. es können Strukturen zum Eingeben verschiedener Daten angelegt, über Eingabemasken befüllt und diese auf der Webseite ausgegeben werden. Das MetaModels Team arbeiten hart daran, von euch mitgeteilte Fehler zu beheben, regelmäßig neue Features zu implementieren und bietet Support über das Contao Forum, im IRC und über Mumble.

Wir halten dieses hohe Pensum seit 2393 Tagen und sind auch weiterhin hoch motiviert den Support, die bisherige Qualität und die Vielfalt der Features zu gewährleisten. Jedoch benötigen manche Features ein höheres Maß an Investition als andere und da kommst du ins Spiel. Hilf uns diese Features abzuschließen und reihe dich in die Liste der bisherigen Unterstützer ein.

Auf dieser Seite findet ihr alle relevanten Informationen zu den jeweiligen Features, wie viel bereits gespendet wurde und welche Aufgaben im Einzelnen zu erledigen sind. Die unten erwähnte Featureliste ist nur ein kleiner Auszug aller vor uns liegenden Aufgaben und geplanten Features, eine komplette Liste findest du im Ticketsystem.

Mit Zahlung einer Spende oder Einbringung einer äquivalenten Leistung werden keine Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche erworben!

Jeder finanzielle Unterstützer erhält auf Wunsch eine Rechnung. Egal ob Privatperson, Freelancer oder Agentur.

Wenn du kein PayPal für eine Spende verwenden möchtest, kannst du uns natürlich auch via Banküberweisung unterstützen. Stelle bitte sicher das der Betreff korrekt gewählt ist.

Christian Schiffler
KSK Tübingen

  • BLZ: 641 500 20
  • KTO: 157 353 6
  • IBAN: DE24 6415 0020 0001 5735 36
  • SWIFT-BIC: SOLADES1TUB

Ingolf Steinhardt
Deutsche Kreditbank AG

  • BLZ: 120 300 00
  • KTO: 178 30 100
  • IBAN: DE48120300000017830100
  • SWIFT-BIC: BYLADEM1001
  • 100 %
    15000 €
    100 %
    15000 €

MetaModels 2.1 für Contao 4.4

33 Unterstützer

90 Tage (Zeitraum der Umsetzung)

Update 30.10.2018:

Unser "early adopter"-Programm (EAP), verlängern wir für die Umstellungsphase/Umzug wieder zu Gitlab. Für den Umzug müssen einige Anpassungen vorgenommen werden und Builds müssen (wieder) durchlaufen - der genaue Zeitpunkt der Freigabe ist somit nicht eindeutig zu bestimmen.

Wer Zugriff zu den geschützten Repositories von MM 2.1 vor der Umstellung möchte, kann über unser EAP weiterhin einen Zugriff erhalten - gegen eine Spende ab 500€ (exkl. USt.; Rechnung wird ausgestellt)

Mehr Infos zu den Einzelheiten gern per E-Mail an mail@metamodels.me

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auf der Contao-Konferenz 2017 wurde Contao 4.4 frei gegeben und so war es nicht verwunderlich, dass die Frage nach MetaModels und Contao 4 in verschiedenen Gesprächen aufgekommen ist.

Wie in den News vom Mai vorgestellt, wurde die Planung zu MetaModels 3 erörtert sowie die "Kernfunktion" der "dreier Version", alten "Ballast" abzuwerfen und Grundlegend die Funktionen von Symfony zu nutzen. Damit geht auch eine entsprechend lange Entwicklungszeit einher.

Diese Entwicklung wurde allgemein begrüßt, aber dennoch auf eine schnelle Lösung gedrängt, MetaModels unter Contao 4 lauffähig zu machen. Das Thema wurde im MM-Entwicklungsteam nach der Konferenz ausgiebig diskutiert und nach einer "schnellen" Lösung gesucht.

Wir werden als Zwischenschritt zu MetaModels 3.x ein MetaModels 2.1 erstellen, welches auf Contao 4.4 laufen wird (nicht auch Contao 3.5) - da die Datenbankstruktur von MM 2.0 (weitestgehend) erhalten bleibt, können Projekte von 2.0 auf 2.1 mit geringem Aufwand zu migriert werden.

Für die Realisierung des MetaModels 2.1 wurde ein Fundraising gestartet, welches zur Zeit eine Zielsumme von 15.000€ beinhaltet.
Für die erste Realisierung könnte je nach Spendeneingang ab etwa Ende September/Anfang Oktober 2017 gerechnet werden und sollte spätestens bis November abgeschlossen sein.

Über das "Early-Adopter-Programm" steht steht MM 2.1 vorab zur Verfügung - mehr Infos zu dem Vorgehen gern per E-Mail an mail@metamodels.me.

 

  • 100 %
    5000 €
    7 %
    342 €

Schnittstelle zu Isotope 2.5

1 Unterstützer

10 Tage (Zeitraum der Umsetzung)

MetaModels (2.1) soll eine Schnittstelle zu Isotope ecommerce (Version 2.5) erhalten. Hierüber kann die Produktanzeige von MetaModels (inkl. Varianten) an Isotope übergeben und mit dem Bestellprozess kombiniert werden. Diese Kombination erlaubt es komplexe Produkte leicht in MetaModels zu definieren und in den Bestellprozess von Isotope zu überführen. Damit können fehlende Funktionalitäten von Isotope mit MetaModels kompensiert werden.

Das Projekt wurde im April 2018 neu aufgelegt bzw. aktualisiert und wird nun für MM 2.1 und Isotope 2.5 entwickelt. In der Fundraising-Summe ist nun das Projektmanagement, Aufbau eines Testshops, Testing und Dokumentation inkludiert.

Die erste Version ist fertig gestellt - mehr dazu im Handbuch und Demo-Shop. Über ein "Early-Adopter-Programm" kann das Tool nach einer Spende zur Refinanzierung sofort eingesetzt werden.

Für die Spende gibt es zwei Varianten:

Preise in Netto, je Projekt. Der Demoshop beinhaltet die composer.json, Templates, Datenbank sowie die Demodateien (/files).

  • 100 %
    3245 €
    46 %
    1500 €

manuelle Dateisortierung (inkl. mehrsprachige Dateiauswahl)

2 Unterstützer

21 Tage (Zeitraum der Umsetzung)

Mit dem Fundraising bitten wir um eine Spende, für die Implementierung der manuellen Dateisortierung in MetaModels. Mit der Funktion können Dateien im Backend individuell per Drag&Drop sortiert werden und werden dann in dieser Reihenfolge im Frontend ausgegeben – und das bei mehrsprachiger Dateiauswahl für jede Sprache individuell; dazu mehr siehe Screenshots (s.u.).

Das Feature haben die Entwickler Christian Schiffler, Sven Baumann und Ingolf Steinhardt erstellt und an diese wird das Geld ausgezahlt – die Organisation des Fundraisings übernimmt Ingolf Steinhardt.

Zum Start des Fundraisings spenden die drei Entwickler 1/3 ihrer Arbeitsleistung, so dass

die restliche Zielsumme des Fundraising 3.245,00 € beträgt.

Ist die Zielsumme erreicht, wird das Feature in MetaModels umgehend frei geschaltet.

Für Anwender, die dieses Feature schon vor Erreichen der Zielsumme benötigen, können dieses als individuelle Implementierung vorab erhalten, wenn *1

  • eine Spende eingegangen ist von mind. 10% der restlichen Zielsumme
  • eine äquivalente Arbeitsleistung für das MetaModels-Projekt erfolgt ist *2
  • eine äquivalenter Quellcode für ein Feature oder Bugfix eingebracht wird *2

*1 getestet mit MetaModels core alpha 15 und DCG beta 39
*2 bitte vorher beim MM-Team unter mail@metamodels.me oder info@e-spin.de melden

Mehr Informationen und Screenshots in dem PDF zum Fundraising.

  • 100 %
    2900 €
    0 %
    0 €

Redakteur-Modul für Frontend-Ausgabe

0 Unterstützer

10 Tage (Zeitraum der Umsetzung)

Das "MM-Redakteur-Modul" soll ein Baustein für die nahtlose Integration von MetaModels in der Arbeit der Redakteure werden.

Mit dem "MM-Redakteur-Modul" soll es den Redakteuren/Editoren ermöglicht werden, auf einfache Weise einzelne oder mehrere Datensätze eines MetaModels für die Ausgabe auf der Webseite auszuwählen. Die Auswahl soll für den Redakteur soweit vereinfacht werden, dass nach der Auswahl eines vom "MM-Admin" erstellten MM-Redakteur-Moduls, lediglich der oder die Datensätze ausgewählt werden müssen, die angezeigt werden sollen.

Die bisherigen Einstellungen, wie sie beim CE/FE-Modul "MM-Liste" durchgeführt werden mussten, wie z.B. Auswahl MetaModel, Filter, Render-Einstellung usw. werden in ein neues, eigenständiges Modul eingebaut. In diesem "Redakteur-Admin-Modul" wird u.a. auch bestimmt, ob das Redakteur-Modul sowohl als Contentelement als auch als FE-Modul zur Verfügung stehen soll, ob ein oder mehrere Datensätze ausgewählt werden können, die Sortierung überschrieben werden kann und einiges mehr. Der schematische Aufbau sowie die Optionen der Einstellungen ist in einem PDF zusammen gefasst - Download.

Bei erfolgreicher Finanzierung übernimmt die MEN AT WORK Werbeagentur GmbH die Umsetzung.

Frontend-Editing

Dieses Fundraising wurde dank der 14 Unterstützer aus der Contao Community erfolgreich beendet! Wir danken allen Helfern - für die finanzielle Unterstützung und das Liken/Teilen auf Facebook und Twitter.

Status: Spendenziel erreicht im Oktober 2015

Das FEE ist als eigenständiges Paket auf Github zu beziehen - siehe https://github.com/MetaModels/contao-frontend-editing

Eine Anleitung für die Einrichtung und Verwendung ist im MM-Handbuch zu finden.

Stand: September 2017

  • 100 %
    12000 €
    100 %
    12000 €

Frontend-Editing

14 Unterstützer

50 Tage (Zeitraum der Umsetzung)

Wie bereits im Catalog, soll das Frontend-Editing (FEE) mit MetaModels den Mitgliedern im Frontend die Möglichkeit bieten, Datensätze zu erstellen, zu bearbeiten und zu löschen.

MetaModels wird sämtliche, aus Contao und Catalog bekannten Ansätze des Frontend-Editings, durch eine neue und universelle Komponente des DC_Generals erweitern und verbessern. Mit diesem Ansatz wollen wir neues Terrain betreten und die, bisher fehlende generische Unterstützung in Contao, bereitstellen. Natürlich kann die Frontend-Editing Komponente innerhalb von DC_General von allen anderen Extensions genutzt werden. Dadurch profitiert die gesamte Contao Community von diesem Feature.

Die dafür benötigten Änderungen bedürfen ein großes Refactoring des DC_Generals und die Anpassung des MetaModels Core und der Attribute. Ebenso müssen weitere Widgets geschrieben werden, die derzeit noch nicht im Frontend zur Verfügung stehen.

Via PayPal unterstützen

Via Banküberweisung unterstützen

Name:

Verwendungszweck: MetaModels - Frontend-Editing

Subpaletten

Dieses Fundraising wurde dank der 9 Unterstützer aus der Contao Community erfolgreich beendet! Wir danken allen Helfern - für die finanzielle Unterstützung und das Liken/Teilen auf Facebook und Twitter.

Status: Spendenziel erreicht im Mai 2014 - Fertigstellung im August 2014

Die Subpaletten bzw. Ansichtsbedingungen sind erfolgreich in MetaModels integriert - siehe Handbuch Eingabemasken.

  • 100 %
    2435 €
    100 %
    2435 €

Subpaletten

9 Unterstützer

12 Tage (Zeitraum der Umsetzung)

Jeder User kennt die Möglichkeit die Backendmasken ordentlich und sauber zu strukturieren. Contao bietet die Möglichkeit, zusätzlich den CSS-Klassen, sogenannte "Subpaletten" zu definieren. Diese erlauben bestimmte Eingabefelder erst nach der Aktivierung einer Checkbox anzuzeigen. Diese Funktionalität ist bereits in MetaModels vorhanden.

Was fehlt, ist das selbe Feature für die Aktivierung via Selectfeld, um abhängige Eingabefelder nach der Auswahl einer bestimmten Option, einzublenden. Diese weitere Funktion bietet einen noch besseren Weg, um nicht relevante Inhalte auszublenden und erst dann wieder zu aktivieren, wenn man sie benötigt.

Via PayPal unterstützen

Via Banküberweisung unterstützen

Name:

Verwendungszweck: MetaModels - Subpaletten